Buchungen

Angebote

Stadt Narni

Narni – Eine alte, römische Stadt entlang der via Flaminia,
Das Hotel Michelangelo Palace empfiehlt was sind die 10 Dinge, die in Narni zu sehen

_____________________________________________________
Die kleine Stadt ist auf einem felsigen Hügel, der von der Festung des Albornoz beherrscht wird, gelegen. Sie war wichtiges Zentrum der Umbrier mit dem Namen Nequinum. Unter Rom hieβ sie dann Narnia. Im Mittelalter spielte sie, dank ihrer strategischen Lage zur Bewachung der Konsularstraβe Flaminia, eine sehr wichtige Rolle. Aus dieser Zeit stammt auch der gröβte Teil der Bauwerke und auch des städtische System, das noch so gut wie vollständig ist.

Unterwegs in

1- Der Festung
narniSie wurde auf den Wunsch des Kardinals Egidio Albornoz zwischen 1359 und 1370 gebaut und hat einen quadratischen Grundriss. Heute ist sie renoviert und wird für Ausstellungen, Messen, und Tagungen verwendet.

 

 

 

 

2 – Dom
duomo narniEr wurde nach San Giovenale benannt, der der erste Bischof der Stadt war, und im Jahre 1145 eingeweiht. Vor der romanischen Fassade befindet sich ein Säulengang aus dem XV. Jh. mit Verzierungen aus der Renaissance von lombardischen Meistern (1490). Das Hauptportal aus dem XII. Jh. ist mit Klassischen Motiven verziert.
Das Innere besteht aus drei Kirchenschiffen mit Hochaltarraum und Krypta. Es wurde im XV. Jh. mit der Hinzufügung eines vierten Schiffes erneuert. So wurde das Heiligtum des Bischofs mit eingeschlossen. Auf der Gegenseite befindet sich rechts eine Nische mit den Fresken „Madonna mit Kund“ (Madonna con Bambino) von Maestro di Narni aus dem Jahre 1409. Daneben befindet sich aus Taufbecken (1506), ein Werk der lombardischen Meister. Die dritte Kappelle auf der rechten Seite im Renaissance-Stil, ist dem SS.mo Sacramento gewidmet (1499). Danach kommt das Oratorium des San Cassio. Am sechsten Pfeiler des Kirchenschiffes befindet sich ein Gemälde das den segnenden San Giovenale darstellt, das von Vecchietta erschaffen wurde. Die Kappelle der glückseligen Lucia wurde im Jahre 1710 erbaut und ist mit Gemälden des Trevisani verziert. Am Ende des Schiffes liegt die neue Kappelle des SS.mo Sacramento mit einer „Madonna mit dem Kind“ aus dem Jahre 1517 von L. Torresani und Fresken des Mezzastris. In der gotischen Apsis befinden sich Fresken von lokalen Künstlern aus dem XV. Jh. In der vierten Kapelle links befindet sich eine „Deposizione della Croce“ (Niederlegung des Kreuzes) von Mezzastris. Im linken Kirchenschiff, in einer Kappelle aus dem XV. Jh. liegt das Grab des Bischofs Gormaz (Schule des Andrea Bregno – 1514) und das Gemälde des Agresi (die Übergabe der Schlüssel -1560). Danach folgt das Grab des Pietro Cesi von Bernardo da Settignano. In einer Nische in der Nähe kann man die Holzstatue des Sant’Antonio Abate (Vecchietta 1474) besichtigen.

3 – Oratorium von San Cassio
Ein wichtiges archäologisches christliches Bauwerk, wo im Jahre 376 der Schutzherr San Giovenale und später seine Nachfolger begraben wurden. An der Vorderseite kann man Reliefs aus dem VI. Jh. erkennen, die zusammen mit Mosaiken der Cosmati wieder benutzt wurden. Im inneren befinden sich eine hölzerne Pietà aus deutschen Gebieten (XV. Jh.), eine kleine Statue mit dem segnenden San Giovenale (XV. Jh.), ein Mosaik mit dem segnenden Jesus aus dem IX. Jh. und Fresken aus dem XII. Jh.

4 – Piazza dei Priori
Piazza dei Priori NarniAuf der einen Seite ist er vom Palazzo comunale (er stammt aus dem Jahre 1273, wurde aber i, XV. Jh. erneuert) und auf der anderen von der Loggia die Priori abgegrenzt. Die Loggia ist von riesigen Bögen und Kreuzgewölben gekennzeichnet. Auf einer Seite kann man einen kleinen Balkon sehen. Es handelt sich um die Versammlung des Versammlung des Ausrufers (Arengo de Banditore).

 

 

 

5 – Santa Maria Impensole
chiesa Santa Maria Impensole narniSie hat einen charakteristischen Säulengang mit tiefer gelegenen Bögen. Interessant ist auch der unterirdische Teil, in dem man Züge einer früheren Kirche und römischer Gebäude erkennen kann.

 

 

 

 

 

6 – Eroli Palast – Kulturpalast
incoronazione della vergine del ghirlandaioEs handelt sich um den historischen Wohnsitz der Familie Eroli. Er wurde saniert und soll sas Museum der Stadt aufbewahren: Bibliothek, historisches Archiv, archäologische Sammlung und Pinakothek.

 

 

 

 

 

7 – Das unterirdische Narni und das Aquädukt der Formina
narniNarni versteckt in seinem Untergrund die Wurzeln seiner Geschichte. Wenn man das unterirdische Narni betritt, betritt man nicht nur die vergangene Epoche, sondern auch die vergangene Zeit. Man kann römische und mittelalterliche Wassersysteme, die unterirdischen Kirchen des IX. und XIII. Jh., und die Zeugen des Inquisitionsgerichts unter dem ehemaligen Kloster von San Domenico entdecken. Das römische Aquädukt der Formina, das im I. Jh. n. Chr. erbaut wurde und 13 km lang ist, führt bis die Stadt.

 

 

 

 

8 – San Francesco Kirche
chiesa san francesco narniElegante romanisch-gotischer Bau mit Innen durch Gemälde der ’300 und’ 400 dekoriert.

 

 

 

 

 

9 – Sant’Agostino Kirche
chiesa sant'agostino narniGebäude des fünfzehnten Jahrhunderts. Im Inneren befinden sich Fresken aus Toresani, Antoniazzo Romano und Piermatteo von Amelia.

 

 

 

 

 

10 – Die Brücke des Augustus
narniDie monumentalste Brücke ist Brücke des Augustus. Sie ist eine der großartigsten Brücken, die in römischer Epoche erbaut wurden, wenn man die Kraft des Flusses bedenkt, die von Wassermengen kommt, die weitaus erheblicher waren als heutzutage. In der Zeit des August errichtet, zeigt sie immer noch, in den großen überbliebenen Bögen, die Große ihrer architektonischen Konzeption.

 

 

 

_____________________________________________________

In der Umgebung

Abtei von San Cassiano
abbazia san cassiano narniSie liegt auf dem Hang des Berges Solenne gegenüber Narni, wurde im VIII. Jh. gegründet und später renoviert. Heute ist sie erneuert worden und zeigt ihre groβartige Architektur. Im Inneren befinden sich Fresken und Überreste aus römischer Epoche.

 

 

 

 

Franziskanerhöhle von Sant’Urbano
14 km von Narni entfernt befindet sich, mitten im Grünen gelegen, eines der faszinierendsten Heiligtümer der Franziskaner. Er wurde im Jahre 1213 von Sankt Franziskus gegründet und später ausgebaut. Man kann das Kloster, das Refektorium, die kleine Kappelle des San Silvestro, die Zelle des heiligen Franz von Assisi und die Grotte, in die man sich für Gebete zurückzog, besichtigen.

 

 
Stadt Narni
Hotel Michelangelo Palace Terni